Test: kostenlose Wörterbuch App von Dict.cc für Android

Dict.cc Logo

Wer hat nicht schon mal während der Schul- oder Studienzeit nach einer Wortübersetzung im Internet gesucht? Ich jedenfalls habe regelmäßig nach einer Deutsch-Englisch oder Englisch-Deutsch Übersetzung gesucht. Dabei bin ich meist direkt zu dict.cc geleitet worden, wo ich stets fündig geworden bin. Was mir schon immer auf der Webseite gut gefallen hat, sind die zahlreichen Redewendungen, die ebenfalls zu jeder Übersetzung angezeigt werden. Und letztlich hat dict.cc auch durch Einfachheit und Schnelligkeit nach dem KISS-Prinzip Keep it small and simple („Gestalte es klein und simpel“) überzeugt.

Allgemeines zu der Wörterbuch App von Dict.cc

Die Wörterbuch App gibt es schon seit ein paar Monaten, jedoch ist vor ein paar Tagen (27. Juni 2012) die neuste Version 1.7 erschien. Für mich Grund genug um die App für Euch einmal ausführlich zu testen. Bevor ich die App entdeckte, trug ich, wie viele andere vermutlich auch, immer ein oder zwei Wörterbücher im Urlaub mit mir rum. Für mich war es an der Zeit nach einer bessere Lösung zu suchen… Ganz wichtig waren für mich folgende Aspekte:

  • Viele Wörterbücher, somit universell einsetzbar
  • auch offline nutzbar, um teure Gebühren für Datenverbindungen im Ausland zu sparen
  • schnell und einfach ohne viel Tamtam

Die Dict.cc App wird meinen Anforderungen mehr als gerecht:

  • Zugriff auf 51 Wörterbücher
  • Deutsch-Englisch-Wortschatz mit über 900.000 Einträgen
  • Offline nutzbar

Das funktioniert auch offline, wie die PC-WELT erklärt. Vorbei sind Zeiten, als man ständig mit dem Internet verbunden sein musst, um mal schnell die Übersetzung für ein Fremdwort nachzuschlagen.

Hinweis: da mein Samsung Galaxy S2 zurzeit defekt ist, verwende ich für den Test, den kostenlosen Android App Player von BlueStacks auf meinem Laptop von Notebooksbilliger, daher haben die Screenshots eine andere Größe als Ihr es (vermutlich) gewohnt seid.

Die Oberfläche und Menüstruktur

Startbildschirm

Startbildschirm

Die Oberfläche ist klar strukturiert, wodurch die Bedienung von der ersten Minute an intuitiv verläuft. Wenn man in der App ein bisschen rumklickt, merkt man schnell, wie wahnsinnig schnell die ist. Und auch die Farbgestaltung ist angenehm.

Eine Übersetzung nachschlagen – nichts leichter als das

Schritt 1: Das gewünschte Wörterbuch auswählen

Wortschatz herrunterladen

Wortschatz herunterladen

Bevor man richtig loslegen kann, wählt man auf der Startseite das gewünschte Wörterbuch aus, in diesem Beispiel Deutsch – Englisch. Anschließend wird man zu einer Folgeseite weitergeleitet, wo man den Wortschatz erst herunterladen muss. An dieser Stelle empfiehlt es sich, den Wortschatz mit einer aktiven W-LAN Verbindung zu laden. Mit einer 3G-Verbindung geht es zwar auch, es könnte jedoch ein bisschen länger dauern.

Schritt 2: kleiner oder großer Wortschatz – man hat die freie Wahl

Wortschatzgröße auswählen

Wortschatzgröße auswählen

Hier hat man nun die Möglichkeit zwischen zwei verschieden großen Wortschätzen auszuwählen. Entweder lädt man den gesamten Wortschatz (ca. 180 MB und ca. 900.000 Einträge) herunter oder aber den kleinen Wortschatz (ca. 8 MB). Bisher habe ich immer nur den kleinen Wortschatz runtergeladen, da der für die gängigsten Begriffe vollkommen ausreicht.

Schritt 3: So benutzt man das Wörterbuch

Wörterbuch benutzen

Suggest-Suche

Hier gefällt mir sehr gut die s.g. Suggest-Funktion. Das bedeutet: schon während man das gewünschte Wort eintipp erscheinen die ersten Ergebnisse, und zwar von deutschen und englischen Einträgen – sehr cool :-) . Der Suchschlitz ist also immer für beide Sprachen des ausgewählten Wörterbuchs nutzbar. Ich demnach auch nach “eat”, dem englischen Pendant, suchen können.

Wörterbuch Eintrag

Wörterbuch Eintrag

Die Einträge sind übersichtlich strukturiert und voller Informationen. Es werden verschiedene Kasus (grammatikalische Fälle), die Wortart (wie z.B. Verb, Substantiv, Adjektiv, Adverb, Pronomen, Präposition usw.) als auch das Fachgebiet (wie z.B. Gastronomie, Computer, Automobiltechnik) angezeigt. Super!

durch verschiedene Einträge navigieren

durch verschiedene Einträge navigieren

Es gibt grundlegend 3 Möglichkeiten, wie man in der App zwischen einzelnen Einträgen navigieren kann:

  1. durch den Zurück-Button gelangt man zu der Suggest-Suche zurück
  2. durch die Pfeil-Buttons auf der rechten Seite gelangt man zum zuletzt aufgeschlagenen Eintrag bzw. zum nächsten. Hat man beispielsweise zuvor nach Liebe gesucht, genügt ein Knopfdruck auf den Pfeil-Button und schon ist man wieder bei Liebe
  3. durch die Kombination Menü -> Home gelangt man zur Startseite der App. Dort kann man ein anderes Wörterbuch auswählen oder im bereits ausgewählten Wörterbuch die Suche von vorn starten.

Fazit:

Die Wörterbuch App von Dict.cc überzeugt auf ganzer Linie. Eine große Auswahl an verschiedenen Wörterbüchern und die umfangreichen Einträge haben mich begeistert. Schnell und ohne viel Tamtam kann nach der gewünschten Übersetzung gesucht werden. Eine schnelle und klare Menüoberfläche sorgt für zusätzliche Effektivität. Beim Suchen von Übersetzungen hilft die Suggest-Suche, durch viele Wortvorschläge. Mit der App kann man komplette Wörterbücher mit allen Einträgen oder weniger downloaden. Dadurch fallen, gerade im Ausland sehr wichtig, keine Kosten für die mobile Datenverbindung an. Ich empfehle Euch die Wörterbücher in heimischer Umgebung via W-Lan herunterzuladen. Sollte man als Nutzer einen weiteren Übersetzungsvorschlag haben, so kann man diesen einfach auf http://contribute.dict.cc eintragen. Die App ist mit Werbeeinblendungen komplett kostenlos (Link) und ohne Werbung (inkl. ein paar Zusatzfunktionen) für 2,99 Euro zu haben (Link).
Für die nächste Version wünsche ich mir eine In-App-Feedback-Funktion und eine Möglichkeit die auf dict.cc befindlichen Sprachaufnahmen via W-Lan herunterladen zu können.

Gesamturteil: Sehr gut!

[Update]:

In naher Zukunft wird es eine Sprachausgabe geben, die jedoch nur mit aktiver Internetverbindung verwendet werden kann.

Schreibe einen Kommentar.

*